24.11.21 Hertha Koenig – Literatin, Mäzenin und soziale Gutsherrin

WEIMAR. (fgw) Im Pendragon-Verlag ist jetzt, nach einer ganzen Reihe von Neuausgaben und Veröffentlichungen aus dem Nachlaß, auch ein reichbebildertes Buch über deren Autorin Hertha Koenig herausgekommen. Wer aber war Hertha...[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen
14.11.21 Fiktive „short stories“ wie reale Reportagen geschrieben

WEIMAR. (fgw) Der Bielefelder Pendragon-Verlag hat nun im Zuge der „Wiederentdeckung“ von Stephen Crane (1871-1901) auch eine Anthologie seiner dreizehn wichtigsten „short stories“ in neuer deutscher Übersetzung herausgebracht.[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen
29.10.21 Münchens „Safran“-Sternekoch auf dem Jakobsweg ermordet

WEIMAR. (fgw) Es ist schon erstaunlich, wie erfindungsreich – und damit aussagekräftig – Kaspar Panizza bei der Vergabe von Attributen für Hauptkommissar Steinböcks Katze „Frau Merkel“ ist. Heuer, also im nun bereits sechsten...[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen
26.10.21 Ein Erwachsenwerden in der Fremde – als Soldat im Breisgau

WEIMAR. (fgw) Von Gérard Scappini liegt mittlerweile der dritte Roman über den jungen Südfranzosen Pascal Napolitano vor: „Ankunft in der Fremde – Von Toulon nach Freiburg“. Dieser Pascal ist das literarische „alter ego“ des...[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen
05.10.21 Deftige Krimikost aus Rosenheim – aber einzigartig gut

WEIMAR. (fgw) „Drei Zimmer, Küche, Sarg“ ist nicht nur Heinz von Wilks dritter Krimi um den privatisierenden Ex-Bullen Max Auer, sondern zugleich sein 17. Buch überhaupt. Darin bestätigt Heinz von Wilk sein Alleinstellungsmerkmal...[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen